Der Beginn der History im Jahr 2000

Eroc startet die erste und einzige WebSite über Radio CAE weltweit...


2000

Bereits 1960 empfing Eroc in seinem damaligen Wohnort Oberhausen / Rhld. den kanadischen Soldatensender. Er war damals gerade 9 Jahre alt und experimentierte schon mit Röhrenradios und Antennen herum. Er wusste natürlich nicht, wo diese Station stand und was es mit ihr auf sich hatte, deshalb nannte er sie zunächst den "zweiten" Engländer. Der erste Engländer war BFBS auf 96.5 MHz, in Oberhausen vom Sender Langenberg mit 50 kW absolut exzellent zu empfangen. Radio CAE hingegen kam mit seinen 250 Watt Leistung relativ schwach in Oberhausen an, aber Eroc's Zimmer lag im Dachgeschoss und so war der Empfang je nach Wetterlage recht gut. Sehr verwundert war er allerdings, dass dieser zweite Engländer ab und zu auch französisch sprach...

Als Eroc 1961 mit seinen Eltern nach Hagen zog und seine Radios wieder aufgebaut hatte, stellte er erstaunt fest, dass der zweite Engländer dort viel besser zu empfangen war. Zudem merkte er, dass diese Station mitunter richtig gute Musik brachte, speziell auch "Cowboymusik", die auf den deutschen Stationen damals so gut wie gar nicht zu hören war. So wurde Radio CAE bald sein Lieblingssender und als er in der Schule Englischunterricht bekam, verstand er auch mehr und mehr von dem, was dort gesprochen wurde. Natürlich hörten er und seine Kassenkameraden hauptsächlich BFBS, speziell jeden Abend den 1800 Club oder die sonntäglichen "Top 20". Aber auch der kleine kanadische Sender wurde bei allen immer beliebter. Zumindest bei jenen, die in Hagen hoch genug wohnten, um ihn empfangen zu können.

Die gesamten 60er hindurch wurde die musikalische Entwicklung der Jugendlichen durch die Soldantensender stark beeinflusst und 1970 kontaktierte Eroc den CAE-Moderator Patrick "Pat" Crean, weil der ungewöhnlich viele Stücke von Bob Dylan in seiner Show "Pops On Parade" laufen liess. Crean spielte dann für "Joe" (den Namen Eroc gab es ja noch nicht) öfters seltene Stücke von Dylan in seinen Sendungen und im Sommer 1970 traf man sich in den Studios von Radio CAE in Fort Victoria bei Werl.

Am 18. Oktober 1970 war es auch für Eroc ein sehr trauriger Abschied, als Radio CAE endgültig den Betrieb einstellte. Aber er besaß zahlreiche Tonbandmitschnitte, eine Erinnerung für sein ganzes Leben. Und als Ende der 90er das Internet immer wichtiger wurde und Eroc für sein Mastering-Studio eine WeSite ins Leben rief, beschloss er, dort auch die Erinnerungen an Radio CAE zu präsentieren, da im gesamten Web nichts über diese einzigartige Radiostation zu finden war...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen